Zum Schwarze Gyger

Theater in Allschwil

Aktuell

Meister und Margarita

des Gygers neue Produktion im Jubiläumjahr 2018!

Im 2018 feiert der Theaterverein «Zum Schwarze Gyger» sein 20-jähriges Bestehen. Und macht sich mit der neuen Produktion gleich selbst ein Geschenk: nach der «Hexenjagd» begibt man sich in Teufels Küche – mit „Meister und Margarita“ von Michail Bulgakow wagt sich das Theaterensemble an einen ganz besonderen Leckerbissen. Der gleichnamige Roman ist das erfolgreichste Werk des sowjetischen Schriftstellers Bulgakow, welcher als grosser Satiriker der russischen Literatur gilt.

Das vielschichtige Stück, das im Juni 2018 aufgeführt wird, besticht durch die Vielfalt der Themen und Figuren, durch Witz und Allegorien und eine herrlich lebendige Sprache!

Pressebericht Neubadmagazin Februar 2018

Theaterverein
«Zum Schwarze Gyger»
Wir freuen uns auf eine weitere Produktion im 2018

Mitmachen

Wollten Sie schon immer einmal Theaterluft schnuppern? Oder haben Sie bereits entsprechende Erfahrung? Haben Sie genügend Zeit für Proben und Aufführungen und möchten in einem eingespielten Ensemble Theater spielen oder hinter der Bühne mithelfen?

Melden Sie sich mit dem entsprechenden Formular bei uns an.
«Dr Schwarz Gyger» freut sich auf Sie!

Mitgliedschaft

Mitglied werden

Mitspielen

Bewerbung

Mitglieder des Schauspielerensembles

Verpflichtungen
Probeplan der neuen Produktion

Ich engagiere mich!

Hinter den Kulissen…

Kontakt

Zum Schwarze Gyger – Theater in Allschwil
Isabelle Müller
Tellstrasse 32
4053 Basel
Tel. +41 76 415 25 18
verein(at)zumschwarzegyger.ch

Verein

Zum Schwarze Gyger

Der Verein „Zum Schwarze Gyger“ in Allschwil ist dem anspruchsvollen Laientheater vepflichtet. Seit 1998 spielt er Stücke, die mit den Mitteln des Volkstheaters gesellschaftliche Themen und Lebensfragen aufgreifen.

Zielsetzungen und Leitgedanken

Ursprung
Aus einer Idee der ökumenischen Erwachsenenbildung ist der Theaterverein Zum Schwarze Gyger entstanden. Das Theater spielt Stücke, die mit den Mitteln des Volkstheaters gesellschaftliche Themen und Lebensfragen aufgreifen.
Die erste Aufführung 1998, die Komödie „Güdelmäntig“ von Thomas Hürlimann, war ein grosser Erfolg. Damit wurden die jährlichen Theaterproduktionen eingeleitet.
1999 erhielt das Theater den Kulturförderpreis der Gemeinde Allschwil. Dank der jährlichen finanziellen Unterstützung durch die Gemeinde und dank der interessierten Bevölkerung von Allschwil, hat sich das Theater etablieren können. So sind die jährlichen Aufführungen kultureller Bestandteil von Allschwil geworden.

Vorstand

Produktionsteam 2017/18

Organisation

Jahresberichte

Jahresversammlung

Statuten

Sponsoring

Unterstützen Sie uns

Zum Schwarze Gyger – Theater in Allschwil ist dem guten Laientheaterspiel verpflichtet.
Mit seinen Produktionen erreicht der Verein jeweils rund 1200 Zuschauerinnen und Zuschauer
Der nicht durch Kartenverkauf, Gemeinde- und Kantonsbeitrag gedeckte Betrag wird mit Sponsoring und weiteren Beiträgen finanziert.

Für unsere weiteren Produktionen werden jederzeit Sponsoren gesucht – die Gruppe ist auf Ihre Unterstützung angewiesen!

Benützen Sie dieses pdffür Ihren Sponsorenbeitrag.

P1174836

Romulus der Grosse

Produktionen


  • 2010  Friedrich Dürrenmatt: „Ein Engel kommt nach Babylon“
  • 2009  Hansjörg Schneider/Jeremias Gotthelf: „Die Schwarze Spinne“
  • 2008  Thomas Hürlimann: „De Franzos im Ybrig“
  • 2007  Ödön von Horváth: „Kasimir und Karoline“
  • 2006  „Minidramen“
  • 2005  Julius Hay: „Haben“
  • 2004  J.M. Barrie: „Zurück zur Natur“
  • 2003  Ariano Suassuno: „Das Testament des Hundes“
  • 2002  Philipp Engelmann: „Die Hochzeitsfahrt“
  • 2000  Federico Garcia Lorca: „Doña Rosita bleibt ledig“
  • 1999  Ödön von Horváth: „Der jüngste Tag“
  • 1998  Thomas Hürlimann: „Güdelmäntig“

Vorverkauf

 

 

Kontakt

Zum Schwarze Gyger – Theater in Allschwil
Isabelle Müller
Tellstrasse 32
4053 Basel
Tel. +41 76 415 25 18
verein(at)zumschwarzegyger.ch

Spielort: Der Mühlenstall